Author

Larissa Bucher

Browsing

Ihre Artgenossen zählen zu den gefährlichsten Tieren der Welt. Und trotzdem sind die kleinen Katzen neben den Fischen die beliebtesten Haustiere der Schweizer Bevölkerung. Rund 2 Millionen der kleinen Vierbeiner werden als Haustiere gezählt. Im Vergleich: Hunde sind laut Statista nur mit 500 Tausend vertreten.  

Täglich werden weltweit Tötungsdelikte verübt. Diese können entweder vorsätzlich (Einzeltötung, Amoklauf) oder nicht vorsätzlich (durch Kriege) begangen werden. Bei vorsätzlicher Tötung wird in den Medien oftmals die religiöse Neigung zum Islamismus oder der Hang zu Gewaltvideospielen als Motiv des Täters geklärt. Es existieren dutzende Thesen, welche diesen Zusammenhang belegen oder widerlegen möchten. Tize erklärt euch heute eine dieser Thesen.

Wir sprechen oftmals die gleiche Sprache und leben die gleiche Kultur aus. Aber egal wo, egal wann, egal in welcher Situation  – wir sind immer schuld! Nein, es liegen keine kommunikativen Missverständnisse vor. Laut unserer Gesellschaft sind wir unhöflich, vorlaut, respektlos und kriminell. Natürlich gibt es einige junge Personen, an den meisten Orten als «Bahnhofhänger» bekannt, auf welche diese Vorurteile zustimmen – aber nicht alle!

«Früher war alles besser» würden an dieser Stelle Kritiker der heutigen Medienlandschaft der Schweiz sagen. Die Artikel waren qualitativ hochwertig, informativ, umfänglich und vor allem fehlerfrei. Doch es wird an allen Ecken und Kanten gespart – so auch in der Medienlandschaft der Schweiz. Nachrichten sollen immer schneller, kreativer und knackiger daherkommen, Mitarbeiter oder Korrekturpersonen hingegen gibt es immer weniger.

Klima bedeutet «Durchschnitt» des Klimas, und genau dieser Durchschnitt verändert sich zurzeit. Auf unserem Planeten spielt das Klima verrückt; Klimazonen verschieben sich, in Griechenland schneit es, in Australien brennt eine Fläche in der Grösse von Holland nieder und in unmittelbarer Nähe gibt es Überschwemmungen. Doch sind das unsere wirklichen Probleme?

Schluckauf, Hitzgi oder Singultus. Es gibt die verschiedensten Begriffe für dieses Hicksen, welches wir manchmal von uns geben und ein kleines Erdbeben in unserem Körper auslösen. Doch woher kommt der Schluckauf eigentlich? Wie verschwindet er wieder? Ist er gefährlich? Wieso hicksen wir überhaupt?