Viele sind vor einigen Wochen erstmals auf den Begriff „Metaverse“ gestossen. Sei es durch dessen Erwähnung von einem grossen Technikgiganten oder durch die immer grösser werdende Medienpräsenz. Viel darüber ist für die grosse Masse aber dennoch nicht bekannt. Was genau ist also dieses neue Metaversum?

So neu sind diese Metaversen eigentlich nicht. Schon in etlichen Spielfilmen wurde die Idee einer verschmelzenden Welt, in welcher das Digitale vom Realen nicht zu unterscheiden ist, verfilmt. Nun soll dieses Science-Fiction-Szenario aber auch immer weiter in unser reales Leben eintreten.

Metaversen – Kurz und einfach zusammengefasst

Diese sogenannten Metaversen werden vor allem in der Tech- und Gaming-Branche angesprochen. Die Idee dahinter besteht darin, Gegenstände oder Sammelstücke, die ansonsten nur im Realen von A nach B transportiert und verkauft werden können, in die digitale Welt mitzunehmen.
Dies können beispielsweise in einem Videospiel gekaufte Objekte sein, welche in ein anderes Game übertragen werden können. Es soll aber auch als Marktplatz für digitale Wertgegenstände, wie die immer häufiger auftretenden NFT’s werden. Wer sich bereits länger mit dieser Thematik auseinandersetzt, spricht sogar von einem fliessenden Übergang, in welchem der alltägliche Job oder die normalen Hausarbeiten mit einem solchem virtuellen Raum vernetzt werden sollen – Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, alles soll möglich werden.

Was sind die Meinungen zu dieser neuen Welt?

Viele namhafte Grossfirmen wie etwa Meta Platforms (ehem. Facebook) oder verschiedene Videospiele-Hersteller sprechen sich für die Entwicklung dieser Metaversen aus. Man sehe dies als eine Weiterentwicklung des heutigen Internets, welche neue Chancen und eine vernetztere Welt mit sich bringe.

Es gibt aber auch Stimmen die das Gegenteil fürchten. In etwa eine neue Möglichkeit, die Mengen an gesammelten, persönlichen Daten zu maximieren. Eine Verschärfung der Bestimmungen für den persönlichen Datenschutz soll also zusammen mit dem Entwickeln der neuen digitalen Welt einhergehen. 

Diese neue Form von Realität steckt zwar noch in den Kinderschuhen, wird aber sicherlich kommen. Wie sie umgesetzt wird, ist allerdings noch offen und lässt viel Raum zur freien Interpretation. Diese raschen Entwicklungen zeigen aber, dass es heutzutage wichtiger wird denn je, sich mit der Digitalisierung auseinanderzusetzen, um so die eigene Person in der neuen digitalen Welt schützen zu können.

Geschrieben von:

Was ist deine Meinung? Schreib einen Kommentar!