Aktualiserung – 29.04.20!

Der Bundesrat folgt der Empfehlung der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) und beschliesst die Möglichkeit, die Abschlussprüfungen ausfallen zu lassen. Über die Durchführung der Prüfungen können die Kantone selbst entschieden.


Aktualisierung – 22.04.20!

Dieser Artikel wurde am Dienstag, 21. April 2020 verfasst. Durch den Beschluss der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) von gestern Abend, hat sich damit die Situation für Mittelschülerinnen und -schüler geändert. Die EDK hat empfohlen, die schriftlichen sowie mündlichen Abschlussprüfungen des Gymnasiums sowie der FMS zu streichen. Der Bundesrat diskutiert nun über den Beschluss und entscheidet schnellstmöglich. Ein Ausfall der Abschlussprüfungen 2020 wird als sehr wahrscheinlich eingestuft. Bund und Kantone arbeiten an den Details.


Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen haben genug! Viele fordern einen schnellen Entscheid von der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK). Finden Abschlussprüfungen statt? Wann und wie wird geprüft? Viele offene Fragen, welche seit Wochen alle unbeantwortet bleiben. Mit einer Petition will die Schülerschaft nun erneut Druck machen. Die Jugend kämpft – für eine schnelle und faire Entscheidung.

«Sofortiger Entscheid zu den Maturitätsprüfungen 2020». So heisst die neuste Petition, welche sich um die Abschlussprüfungen von Gymnasien, der FMS und der Berufsmaturität dreht. In dieser Petition, gestartet vor wenigen Tagen, wollen Schülerinnen und Schüler Klarheit. Sie wollen einen Entscheid und dies in den nächsten Tagen. Bereits über 7000 Unterschriften haben die Initiantinnen und Initianten gesammelt. Diese Petition zeigt, dass die Ungewissheit über die Form der Abschlussprüfungen viele Jugendliche bewegt.

Entscheid wenige Tage vor den Prüfungen?

Viele Maturandinnen und Maturanden fühlen sich ungerecht behandelt. Es wird damit argumentiert, dass die Lehrabgängerinnen und -abgänger schon seit langer Zeit wissen, wie die Lehrabschlussprüfungen schweizweit durchgeführt werden. Die schulischen Prüfungen wurden gestrichen, was in der schwierigen Zeit von Covid-19 eine Erleichterung vieler ist. Von dieser Erleichterung können aber die Schülerinnen und Schüler vom Gymnasium, der FMS und der BM noch nicht profitieren. Unklarheiten prägen das Leben der jungen Erwachsenen.

Was mich am meisten stresst, ist die Ungewissheit. Die Lehrabgänger wissen schon seit Wochen, wie die schulischen Prüfungen national ablaufen. Bei uns ist noch nichts klar. Wir haben die Maturitätsprüfungen Ende Mai und wissen höchstwahrscheinlich erst wenige Tage vorher, wie alles abläuft. Das ist mühsam!

Schüler des Gymnasiums Lerbermatt, Bern

Mich nervt, dass wir nicht gleichbehandelt werden, wie die Lernenden. Es wäre das einzig faire, dass wir im Gymnasium die schriftlichen Prüfungen ausfallen lassen und wennschon nur die mündlichen machen müssten – analog zu den Lehrlingen, welche die theoretischen Prüfungen nicht haben, aber die praktischen zum Teil schon.

Schülerin des Gymnasiums Thun

Unbefriedigende Stellungnahme der EDK

Maturandinnen und Maturanden haben wenig Verständnis für das Vorgehen der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK). Sie wollen mehr Transparenz und fordern nun eine zügige Antwort. Auf Anfrage hin nahm die EDK in ihrer Stellungnahme weder Bezug auf die Petitionen noch auf die aufgebrachten Schülerschaft.

Der wichtigste Entscheid in Bezug auf die Sekundarstufe II Allgemeinbildung wurde bereits Anfang April bekanntgegeben. […] Auf welcher Grundlage die Zeugnisse erstellt werden, wird spätestens Anfang Mai entschieden.

E-Mail von der Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK), 20.04.20

Die Fragen zu der Form der Abschlussprüfungen bleiben also ungeklärt. Ob die Petition «Sofortiger Entscheid zu den Maturitätsprüfungen 2020» die EDK zu einem schnelleren Entscheid bewegt, wird man in den kommenden Tagen sehen. Das Lernen auf die Prüfungen läuft also auch nach den Frühlingsferien wie gewohnt weiter. Ob sich dieser Lernaufwand lohnt, weiss momentan einzig und allein die EDK.

Geschrieben von:

Literatur in Eile - Journalismus als Leidenschaft!

Was ist deine Meinung? Schreib einen Kommentar!