Das Haltbarkeitsdatum von Lebensmitteln prägt unser Leben. Bei Lebensmitteln in unseren Schränken nehmen wir das oft sehr ernst, bei Kosmetikprodukten oftmals nicht. Zum Teil wissen Menschen nicht einmal, dass unsere täglich verwendeten Produkte irgendwann ablaufen und wir diese nicht mehr weiter verwenden sollten. Woran erkenne ich, wann ich Mascara, Cremes und restliche Produkte besser wegwerfen sollte?

Wenn es um Milchprodukte oder Fleisch geht, welches ein paar Tage über dem Ablaufdatum liegt, würden die meisten das Produkt nicht mehr essen. Beim Ablaufdatum von Lebensmitteln sind wir oft kritisch, bei Kosmetikprodukten die wenigsten. Den wenigsten ist es bewusst, das länger geöffnete Kosmetikprodukte Bakterien und Keime ansammeln. Diese können unter Umständen gesundheitsschädlich sein oder unangenehme Reaktionen auslösen. Mögliche Ergebnisse nach der Verwendung von abgelaufenen Kosmetikprodukten sind Hautirritationen, Ausschläge, Pickel und Akne oder Augeninfektionen.

Wie du die Haltbarkeit bei deinen Kosmetikprodukten erkennst

Die Haltbarkeit lässt sich oft auf der Verpackung, meist unterhalb der Mengenangabe, des Produktsfinden. Es steht kein spezifisches Datum und sieht anders aus, wie auf Lebensmitteln, daher schenkt man dem weniger Beachtung. Die Haltbarkeit ist mit einer Ziffer und einem Buchstabe „M“ gekennzeichnet. „M“ ist eine Abkürzung und steht für Monate. Die Angabe sagt dir, wie lange das Produkt nach dem Öffnen haltbar ist. Steht beispielsweise „12M“ darauf, dann solltest du das Produkt nach +/- einem Jahr nicht mehr verwenden, falls es bis dann noch nicht leer gebraucht ist.

Das Haltbarkeitsdatum geht also nicht vom Herstellungsdatum oder dem Kaufdatum aus. Daher sollte man Produkte erst dann öffnen, wenn man es auch gedenkt zu nutzen. Falls du eine Person wie ich bist und jeweils ein Produkt öffnest und ab diesem Moment nur noch dieses benutzt, dann wird es das Ablaufdatum in der Regel nicht erleben. Solltest du jedoch Jemand sein, der viele Produkte offen hat, solltest du mit einem wasserfesten Schreiber das Datum (oder zumindest den Monat mit dem Jahr) darauf vermerken, wann du es geöffnet hast.

Bedenke jedoch, dass die Haltbarkeitsangabe sich auf eine fachgerechte Lagerung bezieht. Sprich: ein dunkler, kühler und trockener Ort wie beispielsweise eine Schublade. Wärme und Sonnenstrahlen verringern, wie bei den meisten Produkten, die Haltbarkeit und auch Qualität.

Falls ein Produkt auf der Verpackung mit keiner Monatszahl versehen ist, dann kann man davon ausgehen, dass es im ungeöffneten Zustand weniger als 30 Monate haltbar ist. Solche Produkte haben jedoch meist die Angabe „mindestens haltbar bis“ oder eine Sanduhr mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum, welches dem von Lebensmitteln ähnelt. Wenn es keine Angaben gibt, ist es zu empfehlen, das Produkt einige Monate zu nutzen, jedoch nicht länger als ein Jahr.

Haltbarkeit nach Inhaltsstoffen

Inhaltsstoffe hängen davon ab, wie lange ein Kosmetikprodukt haltbar ist. Grundsätzlich gilt: Je flüssiger das Produkt, desto weniger lang haltbar ist es. Trockene Kosmetikartikel wie Puder oder Kajal können in der Regel bis zu zwei Jahre haltbar sein. Flüssiger Eyeliner oder auch Mascara haben bloss eine Haltbarkeit von zirka drei Monaten. Irgendwo zwischen Puder und flüssigem Eyeliner liegen Concealer, Foundation und andere Cremeprodukte. Diese kann man rund ein Jahr lang bedenkenlos nutzen. Das längste haltbare Produkt ist der Lippenbalsam. Je nach Inhaltsstoffen kann dieser bis zu fünf Jahren haltbar sein.

Die Regel gilt auch für Hygieneprodukte wie Seife, Cremes, Deodorant, Zahnpasta oder Stylingprodukte. Ein festes Stück Seife kann bis zu drei Jahre haltbar sein, Gesichtcremes und Bodylotion haben meist eine Haltbarkeit zwischen ein und zwei Jahren. Das Haltbarkeitsdatum von Zahnpasta liegt jeweils etwa zwei Jahre nach dem Herstellungsdatum. Die Sonnencreme ist ein kleine Ausnahmefall. Hier liegt das Haltbarkeitsdatum oft bei 24 Monate, da das Produkt von Natur aus für hohe Temperaturen und Sonnenstrahlen hergestellt wurde und diese die Haltbarkeit weniger beeinflusst.

Wie du erkennst, ob dein Produkt abgelaufen ist

Wer sich nicht sicher ist, wann man ein Produkt das erste Mal geöffnet hat oder vielleicht gar keine Monatsangabe zu finden ist, der kann auf Anzeichen abgelaufener Produkte achten. Sollte das Produkt komisch riechen oder die Farbe sich verändert haben, sollte es auf jeden Fall nicht mehr benutzt werden. Auch wenn das Produkt sich anders auf der Haut anfühlt oder die Konsistenz verändert ist, sind es Anzeichen darauf, dass das Produkt die Haltbarkeit überschritten hat.

Geschrieben von:

monday ce n'est pas mon day.

Was ist deine Meinung? Schreib einen Kommentar!