Das Haare waschen gehört für viele entweder zur morgendlichen oder abendlichen Routine. Haare waschen ist etwas, was gewisse Leute jeden Tag tun. Doch das ist eigentlich überhaupt gar nicht nötig! Hier erklären wir dir, wie oft du deine Haare wirklich waschen sollst und welche Schritte zu beachten sind.

Wir haben es bestimmt alle schon einmal gehört: „Jedentag die Haare zu waschen ist ungesund!“ Seit vielen Jahren streiten sich Menschen darüber, ob dieser Satz nun wirklich stimmt oder eben nicht. Ungesund kann es auf jeden Fall nicht sein, denoch kann es für die Haare schädlich sein. Sie können austrocknen, brechen und ausfranseln. Doch auch wie sehr die Haare darunter leiden kommt ganz auf den Kopfhaut- und Haartypen darauf an.

Die Kopfhauttypen – und wie oft die Haare gewaschen werden sollten

Wie oft ein Mensch seine Haare waschen sollte, ist von seinem Haartypen abhängig. Die Pflege und der Umgang mit den Haaren ist ungefähr ähnlich wie mit der Haut; sie muss auf den Typen abgestimmt werden. Und da auch die Haare auf der Kopfhaut wachsen, hat das Thema auch sehr viel mit der Haut selbst zu tun. Die Haut in deinem Gesicht sowie auch an deinem Körper geben Hinweise über die Struktur der Kopfhaut und wie sie sich verhält. Der Grund dafür ist, dass die Talgdrüsen der Haut und der Kopfhaut eine relativ ähnliches Aktivitätsniveau aufweisen.

Fettige Kopfhaut

Ist deine Haut fettig, dann neigst du auch eher zu schnell fettenden Haaren. Und wer schnell fettige Haare bekommt, der wäscht diese gerne auch einmal täglich oder sogar mehrmals am Tag. Viele Menschen fühlen sich mit frisch gewaschenen Haaren zwar viel frischer, gepflegter und somit auch wohler, was auch im ersten Moment logisch klingt, ist aber ein Irrglaube. Denn trotz schnell fettender Kopfhaut kann das tägliche Haare waschen die Kopfhaut umso mehr reizen und austrocknen. Sprich: Sie produziert umso mehr Talg als überhaupt nötig, was die Haare umso fettiger macht. Das reflexartige Haarewaschen kann einen in einen Teufelskreis einschleusen, in dem man nur mit Haarwaschtraining wieder leichter herauskommt. Fettige Haare sollten also frühestens am zweiten oder sogar erst dritten Tag gewaschen werden.

Normale Kopfhaut

Wenn dein Haar weder übermässig fettig noch trocken ist, dann könntest du es bedenkenlos täglich waschen. Du solltest es jedoch kritisch hinterfragen, ob das tägliche Waschen deiner Haare wirklich notwendig ist. Denn unsere natürlichen Fette pflegen unsere Haare und bringen sie zum glänzen. Daher solltest du trotzdem auf die tägliche Haarwäsche verzichten, ansonsten haben die Fette keine Chance, sich in deinem Haar zu verteilen, sie zu pflegen und geschmeidig zu machen. Für Leute mit einem normalen Haartypen wird empfohlen, die Haare alle drei bis vier Tage zu waschen.

Trockene Kopfhaut

Wer ohnehin schon eine sensible, trockene Kopfhaut besitzt sollte seine Haare auf keinen Fall jeden Tag waschen. Häufiger Kontakt mit Wasser und Shampoo kann zusätzlich reizen und Juckreiz auslösen oder sogar Schuppen hervorrufen. Auch wenn du zu trockenen Haaren, Spliss oder Haarbruch neigst, solltest du auf das täglicher Haare waschen verzichten. Die Feuchtigkeit, die das Haar eigentlich benötigt, wird durch das übermässige Waschen entzogen. Somit macht es das Haar umso mehr kaputt.

Daher sollten trockene Haare so selten wie möglich gewaschen werden. Es wird empfohlen sie alle drei bis vier Tage zu waschen. Falls man es jedoch öfter machen muss oder will, weil man beispielsweise sehr viel Sport macht und dementsprechend schwitzt, sollte ein mildes Shampoo benutzt werden. Für zusätzliche Pflege und Feuchtigkeit ist es wichtig einen Conditioner bei jeder Haarwäsche zu benutzen. Auch Haarmasken, Haaröle oder Leave-in-Produkte wie ein Leave-in-Conitioner können helfen, dass die Haare nicht austrocknen.

Die Haartypen – und wie oft die Haare gewaschen werden sollten

Wie oft man seine Haare waschen sollte ist abhängig von der Kombination des Hauttyps und des Haartyps. Der Haartyp kann also ganz eigene Ansprüche haben, wie oft das Haar gewaschen werden muss.

Feines Haar

Durch die Struktur des Haars liegt feines Haar sehr viel enger an der Kopfhaut und kommt so schnell in Kontakt mit dem Hautfett auf der Kopfhaut. Das Haar sollte also alle zwei Tage gewaschen werden.

Dickes Haar

Dickes Haar ist im Vergleich zu den anderen Haartypen sehr viel robuster und strapazierfähiger als andere. Die dichten Haarfollikel verteilen den Talg relativ gleichmässig, weshalb dieser dann auch nicht sehr stark auffällt. Das Haar scheint lange gar nicht zu fetten. Es ist also nicht zwingend notwendig, dass Haar jeden Tag zu waschen, alle drei Tage reicht vollkommen aus.

Lockiges Haar

Wer lockiges Haar hat, weiss, dass Locken generell sehr pflegeintensiv sind. Sie sind nicht nur schwer zu bändigen, sondern werden auch wegen der lockigen Struktur nicht gleichmässig mit Talg versorgt. Der Ansatz kann daher sehr strähnig wirken und die Enden trocken. Personen mit lockigen Haaren wird empfohlen, die Haare ein oder zweimal die Woche mit einem Feuchtigkeitsshampoo zu waschen und Haaröle zu verwenden. Haaröle können besonders dann eine Rettung sein, wenn sich die Enden sehr trocken und spröde anfühlen.

Weitere Faktoren, die die Haarwäsche beeinflussen

Auch die Haarlänge und sogar die Haarfarbe können beeinflussen, wie oft wir die Haare waschen sollten. Längeres Haar neigt dazu schneller fettig zu werden, da es schwerer ist und näher an der Kopfhaut liegt als kurze, leichtere Haare. Haarwäschen sind mit kürzeren Haaren also seltener notwendig, da sie weniger schnell fetten.

Gefärbte Haare sind durch die künstliche Farbe trockener und strapaziert, daher sollten diese weniger oft gewaschen werden als Naturhaarfarben. Nicht nur wird das Haar dann nicht noch mehr strapaziert, sondern auch die Farbe bleibt länger erhalten. Damit die Farbe trotz der Wäsche länger erhalten bleibt, kannst du darauf achten Shampoos und Pflegeprodukte ohne Sulfate und Parabene zu benutzen. Oftmals sind Keratin- und proteinhaltige Shampoos für gefärbte Haare empfehlenswert.

Geschrieben von:

monday ce n'est pas mon day.

Was ist deine Meinung? Schreib einen Kommentar!