Tag

instagram

Browsing

Die Schule, die Ausbildung oder die Lehre ist vorbei. Man möchte erwachsen werden, die Welt bereisen und vor allem ganz viel Abstand von der letzten stressigen Zeit gewinnen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man einen Sprachaufenthalt absolvieren kann. Da wäre das Au-pair Jahr, wo man in einer fremden Familie wohnt und auf die Kinder aufpasst. Man kann aber auch ein Praktikum in einer Firma absolvieren und neben der Sprache zusätzlich Berufserfahrung sammeln. Und zu guter Letzt wäre da der typische Sprachaufenthalt, wo man in einem Land bei einer Gastfamilie, Residenz, Hotel oder Airbnb gastiert und eine Sprachschule besucht. Auf die letzte Variante werde ich nun näher eingehen.

Das pinke Tagebuch ist für das kleine verträumte Mädchen. Findest du das auch? Wenn du diese Frage mit einem Ja beantwortet hast, dann wette ich, dass du heute Abend ein Blatt und einen Stift in der Hand hältst. In diesem Artikel findest du alles rund ums Tagebuch, hilfreiche Tipps zum Tagebuchschreiben und du wirst sehen, dass das Klischee der Schnee von gestern ist.

Dauer:
40 Minuten aktiv // 30 Minuten ruhen lassen
Schwierigkeit:
leicht

Zutaten Spaghetti: (für 4 Portionen)
200g Mehl
100g Hartweizengries
1/2 TL Salz
150ml Wasser
2 TL Olivenöl

Zutaten Sauce:
Basilikum Pesto (fertig oder selbstgemacht, nach Wunsch Vegan)
Tomaten
Basilikum

Beim Kochen Mehl und Hartweizengriess in einem 2 zu 1 Verhältnis und die Hälfte davon an Wasser.

Schritt 1:
Mehl, Hartweizengries und Salz in eine Schüssel geben. Anschliessend das Wasser mit dem Öl in einer Mulde dazugeben.

Schritt 2:
Das Ganze zuerst mit einem Löffel zu einer Masse vermischen. Anschliessend gut kneten bis ein weicher Teig entsteht. Hierbei gilt: lieber zu lange als zu kurz 😉

Schritt 3:
Den Teig als Kugel geformt für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Schritt 4:
Anschliessend den Teig mit einem Nudelholz so dünn wie möglich ausrollen. Hierbei eine möglichst gleichmässig ovale Form anstreben.

Schritt 5:
Den ausgerollten Teig in ca. 1 cm dicke Streifen schneiden.

Schritt 6:
Nun können die Spaghetti einzeln in kochendes gesalzenes Wasser gegeben werden. Damit sie nicht zu dick sind können sie zuvor bis zu doppelter Länge gezogen werden. Wenn nötig die Spaghetti danach ebenfalls halbieren um die passende Länge zu erhalten.

Schritt 7:
Sobald alle Nudeln in der Pfanne sind diese für weitere 2-3 Minuten kochen lassen. Danach das Wasser ableeren.

Schritt 8:
Pesto, Tomaten und Gewürz nach belieben hinzugeben.

Schritt 9:
Die fertigen Spaghetti mit ein wenig Basilikum servieren und geniessen.