Sie waren voller Leidenschaft und Ambitionen. Sieben junge Bands und Solokünstler:innen führten am Samstag den musikalischen Kampf um den ersten Platz am «Band-it»-Bandcontest und zeigten einmal mehr: Der heranwachsende Musiknachwuchs strotzt nur so vor Talent.

Das Band-it 2021 stand voller Hoffnung in den Startlöchern, da es 2020 aufgrund der Pandemie ausfiel. Nach den Qualifikationen im Juni warteten die Finalisten nun sehnsüchtig darauf, die Bühne erobern zu dürfen.

Am 14. August war es endlich soweit. Die Gewinner wurden dieses Jahr im Rahmen der Musikfestwoche nicht wie gewohnt auf dem Winterthurer Kirchplatz, sondern im Büelpark gekürt.

Das grosse Band-it Finale 2021

Mit der Band „Fräulein Luise“ startete das Finale um 14 Uhr. Die vier Jugendlichen standen mit gelben Socken und einem Bandnamen, der aus dem „Besuch der alten Dame“ von Friedrich Dürrenmatt entsprungen ist, auf der Bühne und sangen zu genreübergreifenden Tönen über wichtige Themen wie sexuelle Gewalt.

Auch die nächste Band, Staub, wagte sich mit gelben Kleidungsstücken auf die Bühne und begeisterte nicht nur den mitgebrachten Fanclub. Sie stellten auch gleich ihre EP vor, die vor wenigen Tagen, am 12. August, erschienen ist.

Die dritte Finalistin Paula zog das Publikum in ihren Bann. Mit ihrer Stimme sorgte sie für Gänsehautmomente. Ihr Auftreten verbreitete eine Gelassenheit und liess alle das heisse Wetter vergessen.

Die nächste Band machte einfach Freud! Mit David am Bass und Gesang, Arno am Schlagzeug und Jan an der Gitarre fand sich mit der Band «Freud» ein super Trio auf der Band-it Bühne wieder. Mit einigen bereits bekannten Gesichtern trat die Band Youth erneut im Finale auf. Wer den Auftritt 2019 gesehen hatte, bemerkte rasch: Die Jungs haben sich krass verbessert!

Heiss, heisser, Band-it

Währenddessen wurde es im Büelpark immer heisser. Die Bühne stand komplett unter der Sonne. Jede Umbaupause wurde genutzt, um in den Schatten zu flüchten, denn niemand wollte die Acts verpassen – und trotzdem keinen Sonnenstich risikieren. Abkühlen, Energie tanken und danach so richtig abdancen.

J Spitta brachte das Publikum zum Beben. Alle Arme wurden in die Luft geworfen und kein Fuss stand still.

Band-it Projektleiter Dani strahlte bis über beide Ohren beim Anblick der Auftritte.

Ein unglaubliches Gefühl. Es macht mich einfach glücklich!

Dani Wirth, Projektleiter Band-it

Last but not least: Two and a half twins. Mit dem selbstgeschriebenen Lied «I have a moustache (and I’m a woman)» stiess die junge Band auf grossen Zuspruch und begeisterte die Zuhörer:innen. Die Stimmung war grossartig, so die Band im Nachhinein. Unterdessen näherte sich der Schatten der Bäume immer mehr der Bühne. Nach den Finalisten trat die Schülerband „Groovetime“ mit Covern auf. Sie hatten sich diesen Auftritt als „Beste Schülerband“ verdient. Das Tanzbein konnte auch bei diesem Auftritt nicht still bleiben.

Nachdem die acht Acts auf der Bühne alles gegeben hatten, war es soweit: Die Rangverkündung stand an. Moderator Jonas und Band-it 2019 Gewinnerin Gabriela aka Cachita gaben unter tosendem Applaus die Gewinner bekannt:

  1. FRÄULEIN LUISE
  2. TWO AND A HALF TWINS
  3. YOUTH
  4. J SPITTA

Tize gratuliert herzlich zum Sieg. Das Band-it 2021: Ein voller Erfolg!

Falls du die vier Band-it-Gewinner*innen nochmals live erleben möchtest, hast du am Sonntag, 5. September 2021 im Zürcher „Moods“ auf dem Schiffbauplatz die Chance dazu. Sie werden dort von 12 Kameras gefilmt und erhalten anschliessend ein professionelles Live-Video von ihrem Auftritt. Schreibe dir diesen Tag also nochmals fett für die grosse „Band-it“-Abschlussparty ein! 😃


Mehr über die 1. bis 3.-platzierten Talente erfahrt ihr in unserer Interview-Serie ab kommender Woche auf Tize.ch


Das Band-it ist ein Musikwettbewerb für junge Talente und bietet den Teilnehmer*innen die Möglichkeit, professionelle Auftrittserfahrung zu sammeln, neue Kontakte zu knüpfen und unter tosendem Applaus im grellen Rampenlicht die Bühne zu rocken. Mehr über den angesagten Newcomerwettbewerb aus dem Kanton Zürich findest du unter band-it.ch

Bildquellen

  • Fräulein Luise: Ethan Welty
  • Staub: Ethan Welty
  • J Spitta: Ethan Welty
  • Feierlaune: Ethan Welty
  • Freudetränen: Ethan Welty
  • Titelbild: Ethan Welty
Geschrieben von:

Eat the Spaghetti to forgetti your regretti

Was ist deine Meinung? Schreib einen Kommentar!