Sie mag Vielen erst durch den Konkurs des Jugendsenders «Joiz» (Tize berichtete) bekannt geworden sein, doch wer die quirlige Langenthalerin Tama Vakeesan (29) bereits früher während ihren flippigen Moderationen in der Sendung «Living Room» am Bildschirm verfolgt hat, weiss: Die Frau hat’s drauf!

Weg vom Fenster Bildschirm

Nach der überraschenden Insolvenz des Schweizer Jugendsenders «Joiz» im August 2016 war es schnell ruhig um die 29-Jährige KV-Absolventin geworden. So war sie zuletzt nur noch selten bis gar nicht mehr am Bildschirm zu sehen, moderierte aber weiter Events und postete fleissig auf Instagram und Co. neue Bilder – immer mit dem Ziel, bald wieder zurück vor der Kamera zu sein.

Jetzt das Comeback!

SRF/Ueli Christoffel

Wie SRF am Freitag bekannt gibt, will Tama nun mit ihrem neuen SRF-Youtube-Format «Tamagotchi», ääääh «Tama Gotcha!» neu durchstarten. In diesem will die Tochter einer tamilischen Familie jeweils freitags erzählen, wie sie den Spagat zwischen der schweizerischen und der tamilischen Kultur bewältigt und diskutiert mit ihren Kolleginnen und Kollegen – viele davon sind auch Secondos – wie sich Herkunft, Mentalität und Tradition im Alltag auswirken und wie schwer und auch ein wenig nervenaufreibend es sein kann, die eigene Mentalität in der heimischen Schweiz beizubehalten.
Starke Nerven hat Tama auf jeden Fall – um gutgemeinte, aber dennoch lästige Kommentare zu ertragen. In ihrem Alter müsste sie schleunigst heiraten, finden etwa tamilische Bekannte. Während gewisse Schweizer staunen, wie gut sie Schweizerdeutsch spricht, da man ihr nicht ansieht, dass sie in der Schweiz geboren wurde. Mit dem Heiraten ist es wiederum gar nicht so einfach, denn soll der Traumprinz nun ein Schweizer oder ein Tamile sein?

Duell der Kulturen?

Für Tama selbst ist der Spagat zwischen den zwei Kulturen vor allem eine Horizonterweiterung, wie sie gegenüber SRF sagt: «Wenn man in einem kulturellen Mischmasch aufwächst wie ich, lernt man, offen zu sein für andere Meinungen und Welten». So ist auch ihr wöchentliches Videotagebuch ein Plädoyer für gesellschaftliche Vielfalt in der Schweiz, in der mittlerweile fast ein Viertel der Bevölkerung ausländische Wurzeln hat.

«Let’s start the Show»

Die neue Youtube-Serie «Tama Gotcha!» erscheint seit Ende Feburar jeden Freitag um 17:00 auf dem gleichnamigen Channel neu.

von Tristan

Geschrieben von:

Projektleiter tize.ch

Was ist deine Meinung? Schreib einen Kommentar!