Donald Glover alias Childish Gambino ist nicht nur Rapper und Schauspieler, sondern auch Regisseur und Drehbuchautor von der Fernsehserie Atlanta. Seit 2016 läuft die Serie auf Fox und hat schon zahlreiche Auszeichnungen bekommen. Von Kritikern wird Atlanta regelmässig gelobt und die dritte Staffel soll bereits nächstes Jahr erscheinen.

Atlanta spielt, wie der Name verrät, tatsächlich in der Stadt Atlanta und erzählt die Geschichte von Earn, gespielt von Donald Glover. Earn ist ein arbeitsloser College-Abbrecher, der auf der Suche nach einem festen Job ist. Er ist dauerpleite und hat nicht genug Geld, um seine kleine Tochter und deren Mutter Vanessa zu unterstützen. Als Earn erfährt, dass sein Cousin Alfred sich als Rapper Paperboi in der Musikzene von Atlanta einen Namen macht, sieht er eine Möglichkeit, als sein Manager zu agieren. Dabei lernt er Darius kennen, der beste Freund von Alfred, welcher zusammen mit Alfred Drogen dealt und immer wieder philosophische Weisheiten von sich gibt. Die drei erleben unzählige Abenteuer, unterbezahlte Auftritte und landen ab und zu im Gefägnis.

Die Serie wird getragen von der Freundschaft zwischen den Hauptcharakteren und der Tatsache, dass sie alles für einander geben würden.

Die drei Freunde sind vollkommen unterschiedlich voneinander. Earn ist der Realist, immer besorgt um sein Geld und seine Wohnsituation und generell ein Pazifist. Alfred alias Paperboi ist meist grimmig, kommt nicht klar mit seiner Berühmtheit und möchte lieber den ganzen Tag Joints rauchen als mit Fans Fotos zu schiessen. Darius hat einen speziellen Stil und schert sich nicht wirklich um die reale Welt, er nennt seine Pistole „Daddy“ und kocht, wenn er nicht gerade mit Paperboi Gras dealt.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Serie ist der Soundtrack. Zu Beginn jeder Episode erscheint der Schriftzug „Atlanta“ und der Beat eines Hip-Hop Tracks droppt genau in diesem Moment. Die Songs sind von unbekannten Rappern und Weltstars und reichen von Jazz bis zu Trap.

Die Serie behandelt viele aktuelle Themen, welche relevant in Amerika und in der ganzen Welt sind. Gewalt, Drogen und Rassismus sind präsent in vielen Folgen und auch die Schwierigkeit, sich als Rapper zu etablieren und in der Musikindustrie aufzusteigen.

Auf Wikipedia wird die Serie als Dramedy beschrieben, was meiner Meinung nach nicht wirklich stimmt. Immer wieder experimentiert Donald Glover mit Genres wie Horror oder Thriller und hält damit die Spannung der Zuschauer.

Zu empfehlen ist die Serie vor allem für Hip-Hop Fans, da sich ein Grossteil der Serie um den Aufstieg eines Rappers und um die Musikindustrie dreht. Aber auch für Leute, die etwas anderes als die üblichen Teenie-Serien oder Romanzen sehen wollen, ist die Serie durchaus zu empfehlen.

Titelbild: FX Network

Geschrieben von:

Was ist deine Meinung? Schreib einen Kommentar!