Letzte Woche schlug mir eine Streaming-App einen Track namens „Rich Girl Mood“ von Dounia und Kehlani vor. Ich spielte den Song ab, da mir die Coverart der Single gefiel.

Abgebildet war im Stil eines Ölgemäldes eine junge Frau mit Krone und herausgestreckter Zunge. Sobald die ersten paar Takte des Liedes durch meine Kopfhörer schallten, war ich hin und weg. Der Track ist eine traumhafte Mischung aus RnB und Hip-Hop. Es fühlt sich so an, als würde man in eine Welt voller flauschigen Wolken hereingezogen, bevor der Beat einsetzt. Dounia`s Stimme tönt zuerst weich, aber wenn man richtig hin hört, sind die Lyrics das genaue Gegenteil. Sie singt über ein reiches Mädchen aus L.A.,welches zwar viel Geld besitzt aber keine wirklichen Talente hat. Die Sängerin selbst möchte nicht ihren Platz einnehmen doch behauptet, dass sie ohne viel Geld mehr Style und Kreativität besitzt als dieses verwöhnte Mädchen. Am meisten beeindruckte mich der Flow von Dounia. Sie hat den Flow eines Rappers aber singt doch melodiös wie ein feenartiges Wesen.

Interessiert fing ich an, diese „Dounia“ auf Social Media zu verfolgen. Sie ist eine 23-jährige Singer-Songwriterin aus New York, kommt aber ursprünglich aus Marokko. In einem streng muslimischen Haushalt aufgewachsen, rebelliert sie nun mit ihrer Musik gegen das Traditionelle. Ihr Instagram-Account ist voll von Posts für Body-Positivity und generell ästhetisch anschaulich. Die Captions von ihren Posts sind so gut, dass man sie alle als Quotes einzeln im Zimmer aufhängen könnte.

In einem Interview erzählt sie über ihre Schulzeit und wie sie von Mitschülern als das Mädchen mit dem komischen Style bezeichnet wurde. Ebenfalls schwänzte sie oft den Unterricht, um den ganzen Tag „Desperate Housewifes“ zu schauen. Zur Journalistin sagte sie, dass sie schon immer wusste, dass sie etwas Künstlerisches machen wollte und voll auf Gedichte abfuhr. Nachdem sie von der Highschool flog, fing sie an, eigene Songtexte zu schreiben. Ihre Lyrics sang Dounia über Beats, welche ihr gefielen und das alles machte sie nicht in einem Studio sondern in ihrem Schlafzimmer. Bald einmal wurde ein Label auf sie aufmerksam und vor zwei Jahren veröffentlichte sie ihr erstes Studioalbum. Neben der Musik wurde ihr Instagram-Account gehypet, da Dounia keine Frau mit «Size Zero» ist und doch das trägt, was sie will.

Dounia ist eine selbstbewusste, hübsche junge Frau mit einem unvergleichlichen Flow und Beats, welche jedem Rapper Konkurrenz machen. Ihre Diskographie enthält von Emo-Songs bis Selbstliebe-Tracks so ziemlich alles und vor Allem good vibes.

Geschrieben von:

Was ist deine Meinung? Schreib einen Kommentar!