Wenn man in einer Schule oder in einem Kindergraten geht, hört man, dass die Kinder wichteln. Aber nicht nur Kinder wichteln, auch Erwachsene und Jugendliche wichteln gerne. Denn jeder, der mitmacht, hat Spass.

Die Geschichte vom Wichteln

Der Ursprung vom Wichteln ist in Skandinavien. Man nennt es dort „Julklapp“ und es wird anders gemacht als bei uns in der Schweiz. Sie werfen das Geschenk in das Zimmer ohne erkannt zu werden. Das deutsche Wort Wichteln leitet man vom Wichtel ab. Ein Wichtel ist ein erfundener, kleiner, hilfsbereiter und menschenscheuer Mensch. Er hilft den Menschen unaufgefordert. Alle, die beim Wichteln mitmachen, sind auch kleine Wichtel. Denn man muss einer Person unbemerkt ein Geschenk geben.

Jetzt seid ihr dran!

Die, die schon einmal mitgemacht haben, wissen, dass man die Namen auslost, es niemanden sagt und den Namen wie ein Geheimnis für sich behält. Es verdirbt nur den Spass. Jetzt hat man den Namen und man kann mit dem Nachdenken über das Geschenk beginnen. Wenn ihr nicht wisst, was der Person am besten passt, dann könnt ihr bisschen rumschnüffeln. Aber unauffällig, dass sie nicht den Anschein bekommt, dass ihr es sein könnt. Ich finde, am lustigsten ist, wenn man über den Wichtel Gedanken macht, wer es sein könnte. Je grösser die Gruppe ist, desto schwerer und spannender ist es.

Es gibt ein Dutzend Varianten von „normalen“ Wichteln zum Beispiel Schrottwichteln. Diese veränderte Variante macht man so, man schenkt untereinander Sachen, die man nicht braucht oder wortwörtlich Schrott sind. Es ist eine Variante, wo die komischsten Geschenke verschenkt werden. Aber ihr könnt eure Fantasie spielen lassen und selber neue Wichtelvarianten erfinden. Ich freue mich sehr auf eure Ideen, die ihr in den Kommentaren schreiben könnt.

Ideen

Es gibt Dutzende Ideen für ein Wichtelgeschenk. Aber ich habe paar Ideen für euch ausgewählt. Schenkt etwas einer Person, die……….

  • ein Neulenker ist; Autozubehör
  • gerne kocht; Kochbuch oder eine coole Schürze
  • sehr viele Filme schaut; ein Kinogutschein
  • macht Sport; ein Proteine-Riegel
  • liest; ein Buch-Gutschein
  • zeichnet; ein neue Buntstifte
  • ein Anime-Freak ist; ein Anime-Poster
  • gerne isst; ein Gutschein für ein Restaurant

Mach jemanden seinen Wunsch wahr

Als ich über das Wichteln recherchierte, habe ich die Organisation Wichtelchallenge gefunden, die Wünsche von armen Menschen sammelt. Das Beste dran, dass du die Wünsche wahr machen kannst. Ich finde es wirklich herzig und für Menschen, die arm sind, haben so eine Möglichkeit, dass ihr Wunsch in Erfüllung geht. Wenn ihr ein Herz mit Freude erfüllen wollt, könnt ihr auf ihre Website gehen. Schöne Wichtelzeit!!!!

Geschrieben von:

Svět je malý a o náhody tu není nouze.

Was ist deine Meinung? Schreib einen Kommentar!