Mit sanfter Stimme flüstern, mit den Fingerspitzen auf das Glas tippen, langsam über das Mikrofon streichen. Greife nach deinen Kopfhörern und entspanne dich.

Autonomous Sensory Meridian Response – kurz ASMR, nennt sich der Trend. Heutzutage ist ASMR nicht mehr von der YouTube Szene wegzudenken. 2010 noch beschmunzelt, wurden nur vier Jahre später bereits die bekanntesten Clips millionenfach angeklickt. Kribbeln im Kopf, beschreibt ASMR wohl am besten, meint Schweizer Model und ASMR-Artistin Gina Carla.

Anhand von Triggers will man die Zuschauer in seinen Bann ziehen. Ein Trigger ist ein Auslöser für das Kribbeln im Kopf. Es gibt verschiedene Arten von ASMR Videos. Typische Auslöser sind leichte Berührungen von Gegenständen, sanftes Flüstern oder Mundgeräusche.

Nicht jeder reagiert gleich auf ASMR Triggers. Manche mögen Videos, in denen gegessen wird. 7,1 Mio Menschen schauen dem ASMR Artisten Zach Choi zu, wie er sich durch die Essenspalette isst. Andere Artisten, so auch ASMR Gibi schlüpfen für ihre Videos in unterschiedliche Rollen. Mal Ärztin, mal die grosse Schwester, die dein Make-up macht. Und damit hat Gibi Erfolg. 2.5 Mio Abonnenten zählt die junge YouTuberin.

Gina Carla ist keine Unbekannte in der ASMR Szene. Über 340’000 Personen hören der jungen Schweizerin auf ihrem YouTube Kanal zu. Von Entspannungsvideos kann Gina noch nicht leben.

Viele sehen in ASMR auch etwas Sexuelles. Mundgeräusche seien einfach erregend, so viele Kommentare unter verschiedenen ASMR Videos. Gina Carla findet ganz klar, dass ASMR nicht der sexuellen Erregung diene. Sie behauptet, dass generell mehr Männer auf YouTube unterwegs seien. Zudem liege die Freizügigkeit im Auge des Betrachters.

Wissenschaftlich erforscht wurde ASMR noch kaum. ASMR zu erforschen ist schwierig, da es sich hier um eine subjektive Empfindung handelt. Viele Neurologen, so auch der Wiener Neurologe Wolfgang Lalouschek behaupten:

„Aus heutiger Sicht gibt es keine wirkliche neurologisch, organische Erklärung, die man ASMR eindeutig zugrunde legen könnte.“


Hast du schon einmal ASMR Videos geschaut? Spürst du das Kribbeln oder entspannen dich die Videos einfach?
Geschrieben von:

Eat the Spaghetti to forgetti your regretti

Was ist deine Meinung? Schreib einen Kommentar!