Jede Seite, jedes Wort und jede Silbe ist es wert, gelesen zu werden. Dieser Meinung sind auch Deborah und Janine. Sie stellen dir jeden Monat ihren Lesestoff vor – Suchtpotential garantiert.

Deine kalten Hände- Han Kang

Eines Tages verschwindet der Bildhauer Jang Unhyong. Nebst faszinierenden Gipsabdrücken von Händen und Körpern hinterlässt er ein Tagebuch. Deren Inhalt zeigt: Unhyong strebt nach tiefgründigen Erkenntnissen über die Menschen und ihr Wesen unter dem äußeren Schein in einer Welt voller Masken.

Han Kang hat es erneut geschafft, eine Geschichte zu schreiben, die unter die Haut geht. Manche Stellen waren etwas langatmig, doch insgesamt ist die Sprache der Autorin direkt und bildhaft. – Debi

„Deine Kalten Hände“, Han Kang, Aufbau Verlag, 978-3-7466-3731-0

Die Erinnerung an unbekannte Städte – Simone Weinmann

Es ist das Jahr 2045. Eine Katastrophe hat die Menschen auf eine karge bäuerliche Existenz zurückgeworfen. Viele haben zurück zum Glauben gefunden und verdrängen die Zeit vor 2045. Nicht Nathanael und Vanessa. Die zwei Jugendlichen laufen fort in der Hoffnung nach einem besseren Ort. Dorflehrer Ludwig folgt den beiden. Eine gefährliche Reise durch unberührtes Terrain beginnt.

Wie entwickeln sich Menschen, wenn sie den technischen Fortschritt verlieren, der Medizin nicht mehr vertrauen und es keinen Strom mehr gibt? Dies fragte ich mich gleich zu Beginn, als mir der dystopische Roman von Simone Weinmann in die Hände fiel. Weinmanns Schreibstil las sich flüssig, man tauchte sogleich in die Geschichte ein und hoffte, dass, was auch immer an Tag 0 geschah, uns nicht geschehen wird. – Debi

„Die Erinnerung an unbekannte Städte“, Simone Weinmann, Kunstmann Verlag, 978-3-95614-453-0

Hallo- Lara Stoll

Sie wird einigen von euch bekannt sein. Poetry Slamerin und Schauspielerin Lara Stoll. Die Bühne ist ihr zweites Zuhause. Dort trägt sie seit Jahren mit viel Herz und Humor Texte vor. Texte, um ihr Leben zu verarbeiten und die Herausforderungen ihres Alltags aufzeigen. Gesammelt sind sie nun im Echtzeitverlag erschienen Super empfehlenswert! Besonders für jene, die bereits Auftritte von Lara Stoll besucht haben ihre Stimme beim Vortragen ihrer Texte im Kopf haben. – Debi

„Hallo“, Lara Stoll, Echtzeit Verlag, 978-3-906807-26-3

Mitternachtsdiamanten – Julia Quinn

Hyacinth, die letzte unverheiratete Bridgerton, ist zwar hübsch und reich, doch ans Heiraten denkt sie nicht. Bücher und nochmals Bücher sind ihr viel wichtiger, weswegen auch alle heiratswilligen Männer einen Bogen um sie machen. Immer dienstags geht sie einer ihrer Lieblingsbeschäftigungen nach: Vorlesen bei Lady Danbury. Dort begegnet sie ihrem Enkel, Gareth St. Clair, der ihr absolut ebenbürtig und genau so wortgewandt ist. Er bittet sie, das Tagebuch seiner italienischen Grossmutter zu übersetzen. Vertieft in die Lektüre und das Besprechen kommt es schliesslich zur Anziehung zwischen den beiden. Doch die Lektüre verbirgt ein Geheimnis, welches andere Geheimnisse um Gareth zu aufdecken droht…

Das siebte und zweitletzte Buch der Bridgerton-Reihe fesselt mehr den je, dennoch ist die Geschichte spannend und abwechslungsreich. Auch die Zeitsprünge sind verständlich und interessant. Ein besondere Empfehlung vor allem an die, die die zweite Staffel auf Netflix genauso schnell durchgesuchtet haben wie ich 😉 – Janine

Bridgerton – Mitternachtsdiamanten, Julia Quinn, HarperCollins Verlag, 978-3-365-00002-1

Geschrieben von:

Eat the Spaghetti to forgetti your regretti

Was ist deine Meinung? Schreib einen Kommentar!