Das Musikbusiness ist hart aber sch├Ân. Das sp├╝rten auch die vielen jungen Musikerinnen und Musiker, die dieses Jahr um den Finaleinzug des Z├╝rcher Newcomer-Band-Contests Band-it k├Ąmpften.

Rund 40 Bands haben sich beworben, acht haben sich erfolgreich durch die Vorausscheidung geschlagen und haben es geschafft: Der Finaleinzug ins grosse Band-it Finale am kommenden Samstag in Winterthur ist Realit├Ąt – die Spannung steigt.

F├╝r das Finale qualifizieren konnten sich neben sechs weiteren Newcomern auch die Z├╝rcherin Nina Valotti und die Band Specific Ocean. Wir haben bei den beiden angeklopft und wollten wissen, wie man sich so kurz vor dem grossen Auftritt f├╝hlt und wie man sich f├╝r solch einen Anlass vorbereitet.

Nina Valotti – die Einzelk├Ąmpferin

Nina ist Teil der Band Alpmannstreu, die sich momentan aber gerade in einer kreativen Pause befindet. Da Nina diese Zwangspause aber kaum aushalten konnte, wagt sie jetzt auch Soloauftritte. Wir konnten die Philosophie-Studentin wenige Tage vor ihrem Abflug auf Studienreise f├╝r ein Interview erreichen:

Bild: fb.com/ninavalottimusic/

Nina, du bist dieses Jahr zum ersten Mal Teil des Band-its, wieso machst du mit?
Ich war anfangs skeptisch, habe mich aber spontan auf das Abenteuer eingelassen und bin gl├╝cklich, hier Erfahrungen sammeln zu d├╝rfen. Ich bin sehr ├╝berrascht, dass ich am Finale teilnehmen darf.

Wie bereitest du dich auf das Finale am 11. August in Winterthur vor?
Leider habe ich kaum noch Zeit, mich jetzt noch besonders intensiv f├╝r meinen Auftritt vorzubereiten, da ich kommende Woche f├╝r eine Studienreise nach Bulgarien fliege. F├╝r das Finale reise ich dann extra zur├╝ck in die Schweiz und freue mich auf eine tolle Erfahrung.

Was w├╝rde dir der Sieg der diesj├Ąhrigen Ausgabe bedeuten?
Ich habe es, wie erw├Ąhnt, ├╝berhaupt nicht erwartet, ins Finale zu kommen. Eigentlich geht es mir nicht wirklich um den Sieg, aber freuen w├╝rde ich mich nat├╝rlich sehr.

Gibt es etwas, dass dich speziell macht und der Grund f├╝r einen eventuellen Sieg sein k├Ânnte?
Ich bin auf der B├╝hne einfach ich; ich ├╝berlege nicht viel, lasse mich von meiner Leidenschaft leiten und m├Âchte Freude weitergeben, das macht mich nicht nur gl├╝cklich, sondern auch authentisch.

Specific Ocean – die kunterbunte Band

Neben Nina steht auch die Indie-Rockband «Specific Ocean» im Finale. Viel unterschiedlicher k├Ânnten die f├╝nf Mitglieder wohl kaum sein, denn neben knallharten Metalheads besteht die Band auch aus einem Jazzliebhaber und einer Klassikerin. Patricia Meier ist die Frontfrau der Band.

Bild: fb.com/bandit.zh
«Specific Ocean» an den Vorausscheidungen

Patricia, wir m├Âchten gerne wissen: Wie ist es zu dieser speziellen Konstellation gekommen?
Vier von uns gingen zusammen in die Schule. Seither machen wir Musik. Wir probieren grunds├Ątzlich, einheitlich zu klingen und versuchen, einen eigenen Stil zu entwickeln.
Manchmal haben wir unterschiedliche Vorstellungen von neuen Songs – aber wir sind sehr demokratisch und diese Unstimmigkeiten balancieren sich wieder aus.

Ihr seid unter den letzten acht Teilnehmern, wie f├╝hlt sich das an?
Wir freuen uns mega auf den Auftritt, wollen es gut machen und versuchen, das Beste daraus zu machen.

Welche Erfahrungen habt ihr bereits vor dem Band-it gemacht?
Unser gr├Âsster Erfolg bisher war unsere EP, die wir im April rausgebracht haben. Auch unsere Plattentaufe haben wir selber organisiert. Wir haben bereits an verschiedenen Band-Contests teilgenommen und versuchen nat├╝rlich immer wieder Gigs zu organisieren.

Wieso macht ihr bei Band-it mit?
Ich habe fr├╝her bereits selbst einmal mitgemacht. Man kennt das Band-it in der Branche einfach und ich finde es ist eine gute M├Âglichkeit f├╝r erste Auftritte.

Was nehmt ihr bereits vor dem Finale aus eurer Zeit bei Band-it mit?
Es ist sehr interessant, was uns die Jury jeweils sagt. Wir bekommen gutes und kritisches Feedback. Ausserdem gibt es coole Locations, wo wir jeweils auftreten.

Wie bereitet ihr euch auf das Finale vor?
Momentan sind alle in den Ferien. Deshalb haben wir etwas vorgeprobt. Aber wir planen etwas Spezielles f├╝r den Auftritt, um zu zeigen, dass wir auch anderes k├Ânnen. Wir w├Ąren mega gl├╝cklich, zu gewinnen und es w├Ąre eine Best├Ątigung, dass es sich lohnt, weiter zu machen. Es ist ein tolles Gef├╝hl, dass die Musik, die man macht, auch anderen gef├Ąllt. Ich hab› auch andere Bands geh├Ârt, die es auf jeden Fall verdienen w├╝rden zu gewinnen, aber es w├Ąre nat├╝rlich trotzdem mega!

Herzlichen Dank f├╝r eure Zeit Nina und Patricia! Das Tize-Team dr├╝ckt die Daumen und freut sich auf ein spannendes Band-it Finale!

Sei auch du dabei!

Du kannst zwar selbst nicht musizieren, Musik bestimmt aber dein Leben? Dann sei dabei und komme als Zuschauer gratis ans diesj├Ąhrige Band-it Finale in Winterthur! Am kommenden Samstag, 11. August treten die acht Finalisten im Rahmen der Winterthurer Musikfestwochen zwischen 14 Uhr und 19 Uhr auf und zeigen, was sie k├Ânnen. Um 19 Uhr k├╝rt die Band-it Jury nach einem ausgelassenen Tag die drei diesj├Ąhrigen Sieger des Festivals, denen ein Live-Videoclip aus dem Moods und Konzertbeitr├Ąge im Gesamtwert von rund CHF 6’000 winken.
Alle weiteren Infos zum Event findest du auf band-it.ch und dem zugeh├Ârigen Facebook-Kanal.┬áAuch Tize ist am kommenden Samstag vor Ort und wird dich via tize.ch und ├╝ber unsere Social Media Kan├Ąle regelm├Ąssig updaten.┬á­čśë

Bildquellen

  • 3194601811357446332662722762870689634451456_n: fb.com/ninavalottimusic/
  • Specific Ocean an den Vorausscheidungen: fb.com/bandit.zh
  • Band-it Finale 2017: fb.com/bandit.zh
Geschrieben von:

Was ist deine Meinung? Schreib einen Kommentar!