Die Siegerin des Schweizer Buchpreises 2020 steht fest. Anna Stern konnte mit ihrem Buch „das alles hier, jetzt“ überzeugen. Für manche eine überraschende Gewinnerin, für andere völlig nachvollziehbar. Doch wie begründet die Jury den Entscheid?

Aufgrund der momentanen Corona-Pandemie musste die öffentliche Preisverleihung sowie zahlreiche Lesungen abgesagt werden. Trotzdem stieg die Spannung mit jedem Tag, der sich der Bekanntgabe der Gewinnerin näherte.

Mit „das alles hier, jetzt“ gewann Anna Stern den Schweizer Buchpreis 2020

Mitglieder der Jury für den Schweizer Buchpreis waren: Tommy Egger (Buchhändler, Buchhandlung im Volkshaus); Daniel Graf (Kulturredakteur Republik; Jurysprecher), Annette König (SRF-Literaturbloggerin); Christine Richard (freie Kritikerin); Hubert Thüring (Professor für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft, Universität Basel). Sie begründen ihren Entscheid damit, dass Stern einem der ältesten Themen, dem Tod, eine neue, experimentelle Form gibt und durch ihre originelle Erzählweise besticht. So ist zum Beispiel ihr Buch in zwei Spuren aufgeteilt- die Gegenwart und die Vergangenheit.

Tize hat in diesem Jahr nicht nur die Social Media Kanäle des Schweizer Buchpreises übernommen, sondern auch Rezensionen der nominierten Titel geschrieben. So befasste sich unsere Redakteurin Alexandra stark mit der Gewinnerin Anna Stern. Ihr Fazit zum Buch:

Das Buch ist überraschend, packend und wahnsinnig ehrlich.

Tize Redakteurin Alexandra Birrer

das alles hier, jetzt ist ein Buch wie kein anderes, das ich bisher gelesen habe. Vom Stil her mag womöglich eine gewissen Gewöhnungsphase von Nöten sein, doch wem dieses Experimentelle und Unausgesprochene gefällt, wird sich schnell damit anfreunden. Mir zumindest ging es so, dass mich das Rätseln auf Grund gewisser unbeantworteter Fragen sehr mitgerissen hat. Ausserdem liess mich die «Du» Erzählperspektive den Roman aktiv miterleben, was einen enorm interessanten Zugang beim Lesen schafft. Alles in allem hat mir Anna Sterns Roman sehr gut gefallen. „

Bildquelle: Flavia Schaub
Trotz Pandemie wurde der Schweizer Buchpreis 2020 vergeben.

Alle weiteren Rezensionen findest du ->hier<-

Geschrieben von:

"And by the way, everything in life is writable about if you have the outgoing guts to do it, and the imagination to improvise. The worst enemy to creativity is self-doubt."- Sylvia Plath

Was ist deine Meinung? Schreib einen Kommentar!