Wie können wir trotz Social Distancing und Isolation mit unseren Liebsten in Kontakt bleiben? Mit diesen 5 Tipps wirst du deine Freunde & Bekannte garantiert nicht aus den Augen verlieren.

1. Old School: Briefe schreiben

Punkt 1 ist vor allem für Romantiker und Personen geeignet, die etwas weniger technikaffin sind. Spass beiseite, es muss ja nicht gleich ein Liebesbrief oder ein Roman sein. Vor allem die älteren Personen, die durch die Isolation besonders abgeschottet sind und nicht die gleichen Kommunikationskanäle wie wir nutzen, würden sich bestimmt freuen. Doch auch unter uns Jungen ist die Briefpost gefragt: Meine Freunde, die im Militär festsitzen, bereitet es eine Riesenfreude Briefpost oder sogar ein Päckchen zu erhalten. Hierbei sollte man sich keine Grenzen setzen.

Es gilt: Je kreativer und persönlicher, desto besser.

Ich habe Punkt 1 selbst ausprobiert.
Da ich mir keine Brieftaube leisten kann und der Osterhase sich dieses Jahr freigenommen hat, musste ich den Versand meiner Post selbst in die Hand nehmen. In einer Nacht und Nebel Oster-Aktion habe ich mich bei Dunkelheit in den Garten meiner Grosseltern geschlichen, ihnen dort einen leckeren Schoko-Osterhasen versteckt und einen Brief mit passender Suchanleitung in den Briefkasten geworfen.
Falls ihr einen möglichen Polizeieinsatz aufgrund von Einbruch umgehen wollt, gibt es natürlich auch die normale Variante, Briefe mit der Post zu versenden. Mir war es den Adrenalinkick allerdings wert.

2. Etwas Neues: App Houseparty

Hast du wieder einmal Lust auf einen Spieleabend mit deinen Freunden? Dann ist die Applikation Houseparty genau das Richtige für dich. In der App hast du die Option, dich per Videochat mit deinen Freunden zu verbinden und lustige Spiele zu spielen. Montagsmaler, berühmte Persönlichkeiten erraten, teste deine Allgemeinwissen in verschiedenen Rätseln und noch vieles mehr. Du hast die Möglichkeit zu entscheiden, ob du die „Party“ in einem geschlossenen virtuellen Raum nur mit deinen Freunden veranstalten willst. Es gibt nämlich auch die Option, den Videochat offen zu lassen und so können alle Personen, die sehen, dass du online bist, sich frei einwählen. Also gleichzeitig auch noch eine tolle Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen.

3. Livestreams auf Social Media

Das momentane Live-Stream Angebot ist riesig. Von Yoga bis hin zu Tanzkurse oder Konzerte- alles findet Live statt. Verabrede dich mit einer Freundin und besucht gemeinsam virtuell einen Kurs, ein Referat oder bleibt gemeinsam Fit. Einen eigenen Livestream zu starten, ist ebenfalls eine tolle Möglichkeit mit all seinen Followern/Freunden in Kontakt zu bleiben. Die Leute können nämlich den Livechat nutzen und Fragen zu dem von dir geteilten Inhalt stellen. Über den Livestream könntest du beispielsweise deine Kochkünste zur Show stellen und mit anderen das Rezept teilen. Oder kannst du gut Zeichnen? Dann zeige Live, wie eines deiner Kunstwerke entsteht. Inspiriere und motiviere andere Menschen mit deinem Talent.

4. Challenges auf Social Media

Auf Social Media häufen sich die Challenges. Eine Challenge ist ein Aufforderung, eine bestimmte Aufgabe zu erledigen. Viele Challenge sollten dich mit Humor von der momentanen Krise ablenken.

Zum Beispiel zurzeit sehr beliebt die #stayathomechallenge oder auch bekannt und der #toiletpaperchallenge, in der gezeigt wird, was man alles mit der Mangelware Toilettenpapier anstellen kann.



Weiterer Bonus: Viele dieser Challenges werden in Form einer Spendenaktion gestartet und pro veröffentlichtes Video, wird ein gewisser Betrag für einen guten Zweck gespendet. Das heisst man kann seine Kreativität ausleben und gleichzeitig Gutes tun.

5. Schnurtelefon: Bastelidee

Zum Schluss teile ich eine Kindheitserinnerung, die ihr wieder zum Leben erwecken könnt: Das altbekannte Schnurtelefon. Die Bastelidee ist es gute Beschäftigung für Kinder, die Zeit damit verbringen, das Schnurtelefon zu bauen und es dann natürlich auch ausprobieren. Aber ich verspreche euch, auch Erwachsene haben Spass am Schnurtelefon und werden sich ruckzuck in ihre eigene Kindheit zurückversetzt fühlen.

Geschrieben von:

Comments are closed.